Blancs d'Italie

Bild

Die Griechen nannten Italien "Oinotria Tellus" - das unsterbliche Land des Weines.

Namen wie Chianti, Valpolicella oder Soave kennt fast jeder und auch Prosecco erfreut sich anhaltender Beliebtheit. Italien ist mehr als ein klassisches Weinland. Es ist einer der Welt grössten Weinproduzenten. Hier gibt es über 300 offiziell anerkannte Weinzonen und etwa zwei Millionen Weinerzeuger.
In Italien gibt es auch mehr Arten von Wein als in jedem anderen Land. Dies rührt vor allem daher, dass die Reben über fast alle Landesteile gestreut sind. Hinzu kommen die vielfältigen klimatischen Bedingungen und geographisch verschiedenen Lagen.
Die berühmtesten hochwertigen Weine Italiens kommen meist aus den Regionen Piemont und Toskana, aber auch in allen anderen Regionen werden zunehmend beachtliche, qualitativ hochwertige Weine erzeugt