Aargau

Bild

Mit seinen 390 Hektaren Rebfläche ist der Kanton Aargau der drittgrösste Weinkanton der Ostschweiz

Herrschte in den Aargauer Rebgärten noch bis zum Auftauchen der Reblaus ein geradezu heilloses Sortendurcheinander, so brachte die ab 1959 gültige, strikte Sortenregelung ein völlig anderes Bild. Erlaubt und empfohlen war nur mehr eine Handvoll verschiedener Rebsorten. Eine Situation, die inzwischen wiederum den zeitgemässen Bedürfnissen angepasst werden musste. Heute gibt es kaum eine internationale anerkannte Rebsorte, welche im Aargau nicht zu finden wäre (soweit die klimatischen Bedingungen einen Anbau erfolgversprechend erscheinen lassen). Zu den Klassikern gesellen sich aber auch "wiederentdeckte" alte Rebsorten sowie solche aus neueren Kreuzungen und Neuzüchtungen mit besonders guter Krankheitsresistenz.